Nr.3, 2015 (115 x 140 cm) Unterschiedlich konzentrierte Schelllackmassen auf Silberstoff gespachtelt, auf Alublech gezogen

Nr.19, 2017 (115 x 140 cm), Silberstoff auf Alublech kaschiert, kleineres oxydiertes Silberstoffformat eingepasst, mittig angelegtes Lochblech mit Eisendreichlorid überschüttet und rechtzeitig gelöscht ...

Die ersten sechs Tafeln ( 115 x 140 cm ) zeigen Oxydationsspuren auf Silbertextil, z.T. durch Aquarellfarbe pointiert, auf Alublech kaschiert. Bild Nr.7 ( 165 x 165 cm ) ist auf Amsterdamer Samt gegründet und gipfelt in ein Pferdeschwanzhaarzipfel. Das große Rot ( 160 x 160 cm ) entstand durch Ölfarbe auf Leinwand, das kleinere Goldene ( 95 x 95 cm ) durch Ölfarbe auf Fotos auf Leinwand plus Blattgold. "Ausbau" von 1995 ist das kleinste Bild dieser Serie ( 60 x 60 cm ), das aus collageartigen Überklebungen (Seidenpapier, Jute, Millimeterpapier) und Übermalungen mit Ölfarbe und Lack besteht.

Nr.44, 2017 (80 x 120 cm) im Eisenrahmen

Nr. 42. 2017 (50 x 60 cm)

Nr.50, 2014 (155 x 120 cm)

Nr.53, 2017 (115 x 140 cm)

Nr.37, 2017  (115 x 140 cm)